Hören beginnt mit den Ohren, Verstehen findet dazwischen statt

Wenn das Ohr nicht mehr mit dem Gehirn spricht, dann kann die Lautstärke noch so hoch sein und Sie verstehen trotzdem nicht viel besser. Vielleicht haben Sie schon die Erfahrung gemacht, dass Ihr neues Hörgerät nicht die gewünschte Verbesserung liefert. Mit einem über mehrere Jahre vorangeschrittenen Hörverlust kann es passieren, dass die Informationen von Ihrem Ohr nicht mehr bis zum Gehirn transportiert werden. Wir sprechen von einer Hörentwöhnung. Man würde denken, wenn der eintreffende Schall lauter ist, würde man schon besser verstehen. So einfach ist es aber leider nicht. Bei einem vorangeschrittenen Hörverlust wird sich Ihr Hören mit Hilfe eines Hörgerätes nicht grundlegend ändern. Ihr Gehirn muss wieder lernen die Informationen vom Ohr aufzunehmen und zu verarbeiten. Hier greift unser Hörtraining mit sentibo smart brain, welches Sie auf dem Weg zum besseren Hören ganzheitlich begleitet.

Peripheres Hören -------------- Zentrales Hören

Für die Schallaufnahme und Schallweiterleitung ist das Außen- und Mittelohr zuständig. Das Innenohr wandelt den Schall um und leitet diesen über die Hörbahnen an das Gehirn weiter. Diesen Schritt, die Weitergabe von Informationen an das zentrale Nervensystem, nennt man zentrales Hören.

Bei Ihrem Hörgerät werden die akustischen Signale verstärkt, also die Aufnahme von Schall durch das Ohr und die Weitergabe an das Innenohr. Diesen Schritt nennt man peripheres Hören.

Unser Hörtraining von Setibo smart brain setzt sich aus 2 Phasen zusammen.

Phase 1: Analyse und Anpassung

In dieser ersten Phase wird mit Hilfe einer speziell entwickelten App Ihre periphere und zentrale Hörleistung gemessen und ein Profil erstellt. Innerhalb weniger Minuten führen unsere geschulten Akustiker am iPad mit Ihnen die Analyse durch. Anhand der ermittelten Ergebnisse werden die sentibo Twins für Sie eingerichtet und perfekt an Ihr Ohr angepasst.

Phase 2: Die 'smart brain' Reise

In der zweiten Phase werden Sie 4 Wochen von unseren Akustikern begleitet. Ziel ist es, die Verbindung zwischen peripherem und zentralem Hören Schritt für Schritt wieder aufzubauen. Dies geschieht mit Hilfe regelmäßiger und perfekt aufeinander abgestimmter Belastung- und Entspannung-Sequenzen. Die bereits eingetretene Hörentwöhnung nimmt ab und eine Verbesserung Ihrer Hörleistung stellt sich ein. Es kann sogar passieren, dass die Verbesserung so erfolgreich ist, dass Sie auf das Tragen der sentibo Twins verzichten können.

Machen Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin in der Akustik-Filiale in Ihrer Nähe aus. Jetzt Termin vereinbaren